Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Infektionshygienische Überwachung von Altenheimen und Hospizen

Die infektionshygienische Überwachung der Altenheime und Hospize erfolgt als jährliche Regelbegehung gemäß § 36 Infektionsschutzgesetz, § 17 des Gesetzes über den Öffentlichen Gesundheitsdienst NRW und orientiert sich inhaltlich an der Empfehlung der Kommisstion für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention beim Robert Koch-Institut. (Link zum RKI: Infektionsprävention in Heimen)

Im Falle des gehäuften Auftretens von Infektionskrankheiten (z.B. Durchfallerkrankungen, Infektionen mit multiresistenten Erregern) werden die Einrichtungen beratend unterstützt.

Aspekte der pflegerischen Versorgung werden vom Amt für soziale Sicherung und Integration - Heimaufsicht geprüft.

Weiterführende Links im Internet:

Infektionsschutzgesetz
Gesetz zur Verhütung und Bekämpfung von Infektionskrankheiten beim Menschen (IfSG)

TRBA 250
Biologische Arbeitsstoffe im Gesundheitsdienst und in der Wohlfahrtspflege: "Technische Regeln für Biologische Arbeitsstoffe (TRBA 250)"

MGEPA NRW
Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter des Landes Nordrhein-Westfalen (MGEPA NRW): Beiträge zur Pflege

Informationen des RKI
Robert Koch-Institut (RKI): Beiträge zum Thema "Infektionsprävention in Heimen und Pflegeeinrichtungen". Das RKI ist ein Bundesinstitut im Geschäftsbereich des Bundesministeriums für Gesundheit.




ältere Frau mit Rollator
So erreichen Sie uns:

Gesundheitsamt Düsseldorf
Willi-Becker-Allee 6-8
40227 Düsseldorf

Telefonische Sprechzeiten:
Montag bis Donnerstag
von 9.00 Uhr bis 14.00 Uhr und Freitag
von 9.00 Uhr bis 12.00 Uhr

Telefon: 0211.89-92693
Telefax: 0211.89-32693
E-Mail: gesundheitsschutz@
duesseldorf.de

Postanschrift

Gesundheitsamt Düsseldorf 53/22
40200 Düsseldorf

Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

31. Oktober 2014 | 18:43 Uhr

Fr
19°
Details Sa
20°
Details So
17°
Details