Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Keyworker

Werkstatt für Keyworker

Keyworker im Stadtmuseum

Keywork ist Zusammenarbeit auf Augenhöhe. Der Ansatz zielt auf die Einbringung von persönlichen und beruflichen Kompetenzen und das Erfahrungswissen aller Generationen und Kulturen. Er bündelt die unterschiedlichen Potenziale und Ressourcen von hauptamtlich oder freiwillig Tätigen in den unterschiedlichen sozialen und kulturellen Bereichen und schafft Synergien. Keywork entdeckt neue Zielgruppen, neue Orte und neue (Kooperations-) Formen für das bürgerschaftliche Engagement in der Stadt. Keywork motiviert und unterstützt Menschen und Institutionen, eine aktive Rolle bei der Gestaltung des demografischen und gesellschaftlichen Wandels in der Stadt zu übernehmen.

Keywork-Akademie

Um die unterschiedlichen Potenziale von hauptamtlich und freiwillig Tätigen im Keywork-Prozess zu koordinieren und die Beteiligten auch methodisch zu begleiten, gibt es die Keywork-Akademie Stadtmuseum. Sie versteht sich als ?Arbeitsgemeinschaft aller Keyworker?, die ihre Erfahrungen untereinander teilen, Projekte realisieren und Fortbildungen verabreden.

21. August, 11.00 Uhr (weitere Termine s.u.)
Keywork 2014: Projekte entwickeln und realisieren

An jedem 2. Donnerstag im Monat (Jour fixe) treffen sich die Keyworker zum Gedankenaustausch über ihre bürgerschaftliche Beteiligung an Aktivitäten des Stadtmuseums. In eigenverantwortlich geführten Projekten wird der Zugang zu kulturellen und sozialen Themen mit Mitteln der Kunst entwickelt. Ergebnisse der Projektarbeit werden präsentiert: z.B. als Beitrag zu einer Sonderausstellung des Stadtmuseums oder als eigene Ausstellung. Die zweistündige Veranstaltung ist öffentlich. Gäste sind jederzeit willkommen, um sich über die Arbeit der Keyworker zu informieren.
Moderation: Gerhart Matthäus
Leiter der Keywork-Akademie

Schwerpunktthemen als Vorschau:
  • 21.August:
    Biographie der Stadt. Eindrücke aus der Kooperation mit der Diakonie
  • 11. September:
    Erfahrungen aus den Teams (1) Fotogruppe
  • 09. Oktober:
    Erfahrungen aus den Teams (2): Lesegruppe
  • 13. November:
    Erfahrungen aus den Teams (3): Gruppen für künstlerisches Gestalten
  • 11. Dezember:
    11.12. Keywork - pragmatischer Rückblick / konzeptioneller Ausblick
  • 08. Januar:
    Was machen wir 2015?

Die Lese-Gruppe
Die Lesegruppe der Keyworker ergänzt aktuelle Sonderausstellungen des Stadtmuseums und / oder der Keyworker. In den Lesungen werden Texte aus unterschiedlichen Gattungen präsentiert, die in Bezug zu dem jeweiligen Thema stehen. In diesem Halbjahr legt die Lesegruppe eine kreative Pause ein, um sich 2015 wieder mit voller Kraft einzubringen. Wer sich gerne beteiligen möchte, kann sich auf den Jours fixes informieren.


Keywork und Kreativität
Jeden Freitag
10.00 - 13.00 Uhr
außer in den Sommer- und Herbstferien
(Ersatztermine über Frau Rodewald erfragen)
Freies künstlerisches Gestalten für Ausstellungen

Entdecken Sie Ihr künstlerisches Potenzial. Gearbeitet wird mit den unterschiedlichsten Materialien. Die Themen, die sich die Gruppe stellt, kommen aus den Sammlungen und Sonderausstellungen des Stadtmuseums. Aktuelles Thema: DüsselDORF ? Wir werden das "Dörfliche" wieder entdecken, als Quelle der Inspiration für kreatives Gestalten. Da die Ausstellung im Herbst 2015 sein wird, sind weitere Themen zwischendurch möglich.

Leitung: Petra Rodewald
Auskunft erteilt Petra Rodewald:
Tel. 0211.2913229 oder 0162. 5616699
Anmeldung bitte bei: Melanie Mäder, melanie.maeder@duesseldorf.de.


08. / 15. Februar 01. / 15. / 22. März 10. / 24. Mai, 07. / 21. Juni, 11.00 - 13.00 Uhr
Kreatives Gestalten für Menschen mit und ohne körperliche Einschränkungen

Kunst im Stadtmuseum - Wir, die Gruppe "Kreatives Gestalten für Menschen mit und ohne körperliche Einschränkungen" arbeiten an frei gewählten Themen, die in Bezug zu den Sammlungen und Sonderausstellungen des Stadtmuseums stehen. Wer Lust und Zeit hat, sich mit uns auf diese Arbeit einzulassen, ist herzlich willkommen.
Die Teilnahme ist für Sie kostenlos.

Leitung: Petra Rodewald, Tel. 0211. 29 13 229 oder 0162. 56 166 99
Anmeldung bitte bei: Melanie Mäder, melanie.maeder@duesseldorf.de.


16. Juli, 11.00
Keywork-Archiv

Bei allen Projekten der Keyworker sind Fotos gemacht worden, die wir nun archivieren wollen. Es geht um eine Sammlung, die organisiert werden soll. Dazu gehören Informationen, wer die Fotos gemacht hat, welche Gruppe oder welches Projekt fotografiert wurde und welche Personen auf den Fotos gezeigt werden. Wer sich gerne beteiligen möchte, kann sich auf den Jours fixes informieren

Leitung:Peter Böhm, Tel.: 0211. 16 11 01,
peterboehm-dues@t-online.de


Keyworker-Gruppe
Wirtschaftsgeschichte

Mit dem Ziel, eine wirtschaftsgeschichtliche Ausstellung unter dem Titel "In die Röhre geguckt!" zu konzipieren, hat sich eine weitere Keyworker-Gruppe zusammen gefunden. Im Mittelpunkt des Interesses steht die Düsseldorfer Wirtschaftsgeschichte entlang der Firmengeschichte von Mannesmann nach 1945 vom industriellen Wiederaufbau bis zur digitalen Kommunikation. Die Ergebnisse werden voraussichtlich im Herbst 2015 präsentiert. Gäste sind bei der Vorbereitung der Ausstellung zum Kennenlernen und Mitmachen jederzeit willkommen. Wer sich gerne beteiligen möchte, kann sich auf den Jours fixes informieren.


22. Oktober/ 26. November / 21. Januar, 11.00
Philosophische Runde 50plus
Mit-Hören / Mit-Denken / Mit-Teilen / MITMACHEN

Die Themen werden in gemeinsamer Absprache innerhalb der Gruppe festgelegt.

Moderation: Margot Stange
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die Teilnahme ist kostenlos.
Treffpunkt ist das Café des Stadtmuseums


Die Foto-Gruppe: mit der Kamera sehen
Die Foto-Gruppe der Keyworker am Stadtmuseum arbeitet nach den Ausstellungen zu den Düsseldorfer Themen "Türen", "Treppen", "Parks" und "Die Düssel neu entdeckt!" an einem neuen Thema. Nachdem mit der letzten Ausstellung, die bis zum 08. Juni 2014 im Stadtmuseum präsentiert wurde, der erste Bestandteil des Namens unserer Stadt "Düssel" behandelt wurde, soll nun der zweite Bestandteil "Dorf" beleuchtet werden. Die dörflichen Anfänge unserer Stadt sind, insbesondere in den Stadtteilen, die aus z.T. älteren Dörfern hervorgegangen sind, vereinzelt noch vorhanden. Sie sollen aufgespürt, dokumentiert und in einer Ausstellung mit dem Arbeitstitel "DüsselDORF" im Herbst 2015 präsentiert werden.


Jeden 2. und 4. Mittwoch des Monats außer am 24. September, 22. Oktober, 26. November und 24. Dezember 11.00 - 13.00
Schattenspiel

Die Gruppe "Schattenspieltheater" ist eine Gruppe von Keyworkern, die Freude am Schattenspiel haben. Im Jahr 2014 trifft sich die Gruppe jeden 2. und 4. Mittwoch im Monat von 11.00 - 13.00 Uhr im Stadtmuseum. Wer Freude und Interesse am kreativen Basteln und Textentwicklung hat, ist herzlich willkommen. Am Mittwoch, 12. November und am Mittwoch, 26. November, jeweils um 15.00 Uhr finden Aufführungen unseres 45-minütigen "Schneider Wibbel"- Stückes - teilweise in Rheinischer Mundart - statt! Der Eintritt ist frei und offen für Tagesbesucher und angemeldete Besuchergruppen. Wir freuen uns auf Sie. Noch Fragen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns.

Anmeldungen bitte bei Peter Leyendecker:
Tel.: 0211.59 48 74 oder peleydue@live.de

Aufführungen:
12. November um 15.00 Uhr im Ibach-Saal
26. November um 15.00 Uhr im Ibach-Saal
Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

1. Nov. 2014 | 13:53 Uhr

Sa
19°
Details So
18°
Details Mo
15°
Details