Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Museumspädagogik

Familienführungen


jeden 2. Sonntag im Monat und zusätzlich am 17. Mai, 15.00
Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement und Elena Zehnpfennig M.A. aus dem Team unseres Museumsdienstes laden zu einer Entdeckungsreise durch die Stadtgeschichte ein. Im Anschluss an die Familienführungen sind alle Kinder eingeladen, in der Museumspädagogik zu malen, basteln oder zu werken. In dieser Zeit können die Eltern auf eigene Faust die Sonderausstellung oder die nähere Umgebung des Stadtmuseums erkunden.

Der Eintritt in die Sammlungen und die Sonderausstellung des Stadtmuseums kostet 4 Euro / ermäßigt 2 Euro. Für Kinder und Jugendliche bis 18 Jahren ist der Eintritt frei.
Treffpunkt ist das Foyer.

8. Februar
Suchen und finden - eine Bilderreise durch die Stadtgeschichte

8. März
Glamourös und ekelig - Jan Wellem und sein barockes Düsseldorf

12. April
Von Burgen und Bürgern - Düsseldorf im Mittelalter

10. Mai
Grau statt bunt? Kinderleben vom Mittelalter bis ins 19. Jahrhundert

17. Mai
Anlässlich des internationalen Museumstags bieten wir den Workshop "Was ist ein Museum?" an.

14. Juni
Wie sehen die denn aus? Lustige Modegeschichten quer durch die Zeit

12. Juli
Rückwärts durch die Stadtgeschichte - von Jan Wellem bis zum Löwenhaus - Eine Führung durch die Altstadt


Schülerinnen und Schüler im Stadtmuseum

Workshops zur Sonderausstellung
"Von Augenblick zu Augenblick - Juden in Düsseldorf nach 1945" für Schülerinnen und Schüler

Die Teilnahme im Klassenverband kostet 1 Euro pro Schüler.

Auskunft erteilt: Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement,
Mail: svenja.wilken@duesseldorf.de

Buchung bitte über Melanie Mäder,
Mail: melanie.maeder@duesseldorf.de

------------------------------------------------------------------

Vom Judentum zum Buddhismus - die Religionen unserer Welt
Der Workshop vermittelt den Kindern einen Überblick über die Vielfalt der Religionen. Dabei lenken wir das Augenmerk auch auf Düsseldorf. Wie sah es hier vor 700 Jahren aus und wie ist die Situation heute? War es auch damals möglich, einfach keine Religion zu haben? Ganz bunt, spielerisch und natürlich auch mit kreativen Mitteln nähern wir uns dem Thema.
Leitung: Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement und Elena Zehnpfennig M.A., Museumsdienst.
Für Kinder ab der 1. Klasse

Jüdisches Leben von der Antike bis in die Gegenwart
Anlässlich der Sonderausstellung "Von Augenblick zu Augenblick - Juden in Düsseldorf nach 1945" zeichnen wir kursorisch die Geschichte des Judentums von den Anfängen bis in die heutige Zeit nach. Natürlich darf hier der Blick nach Düsseldorf nicht fehlen. Gemeinsam mit den Historikerinnen des Museumsdienstes sollen die Schüler im Anschluss in der Ausstellung verschiedene Abschnitte und Aspekte des jüdischen Lebens in Düsseldorf nach 1945 kennenlernen, recherchieren und selbstständig erarbeiten. Ihre Ergebnisse sollen sie dann im Rahmen eines gemeinsamen Rundgangs der Klassengemeinschaft präsentieren. Dabei kommen sowohl moderne Medien als auch Bücher unterstützend für die Recherche zum Einsatz.

Leitung: Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement und Elena Zehnpfennig M.A., Museumsdienst.
Für Kinder und Jugendliche ab der 9. Klasse

Nach der Shoa - Düsseldorfer Juden ab 1945
Nach einer kurzen Einleitung zu den Geschehnissen in Düsseldorf während des Nationalsozialismus werden die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit den Historikerinnen des Museumsdienstes die Ausstellung "Von Augenblick zu Augenblick - Juden in Düsseldorf nach 1945" erkunden und in selbstständiger Arbeit Aussagen und Interviews von Zeitzeugen auswerten. In großer Runde soll das Erfahrene im Anschluss vorgestellt und diskutiert werden.

Leitung: Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement und Elena Zehnpfennig M.A., Museumsdienst.
Für Kinder und Jugendliche ab der 9. Klasse


Übungen, Workshops und Führungen ab 9.00 Uhr für Schülerinnen und Schüler der Düsseldorfer Schulen in den Sammlungen des Stadtmuseums:

Der Eintritt für Schülerinnen und Schüler in das Stadtmuseum ist frei. Die Teilnahme an den Übungen und Workshops kostet 1 Euro pro Schüler und ist ab 9.00 Uhr möglich.

Auskunft erteilt Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement,
Mail: svenja.wilken@duesseldorf.de

Buchung bitte über Melanie Mäder,
Mail: melanie.maeder@duesseldorf.de

------------------------------------------------------------------

Düsseldorf im Mittelalter
Nach einer Führung zum Thema "Das mittelalterliche Düsseldorf" werden die Aspekte mittelalterlichen Lebens mit Hilfe von verschiedenen, zum Teil historischen Objekten vorgestellt. Auf Wunsch auch mit einem Gang durch die Altstadt.
Für Kinder ab 6 Jahren.

Düsseldorf damals und heute
Die Schüler entdecken das "alte Düsseldorf" anhand von Modellen und Karten und besuchen anschließend die Originalschauplätze (Schlossturm, St. Lambertuskirche etc.)
Für Kinder ab 6 Jahren.

Vom Dusseldorp zu Düsseldorf
Führung zur allgemeinen Stadtgeschichte mit anschließendem Workshop: Was unterscheidet die moderne Stadt von der mittelalterlichen Stadt? Auf Wunsch auch mit einem Gang durch die Altstadt.
Für Kinder ab 7 Jahren.

Stadtrallye
Schülerinnen und Schüler spazieren in Begleitung der Historikerinnen des Museumsdienstes durch das Stadtmuseum und die Altstadt. Gesucht wird mit Hilfe von Bildern und Fragebögen nach stadtgeschichtlichen Details, baulichen Besonderheiten und historischen Plätzen. Der Workshop soll dazu anregen, sich spielerisch Gedanken über die spezifischen Merkmale Düsseldorfs zu machen.
Für Kinder ab 8 Jahren.

Japan und Düsseldorf
Eine vergleichende Führung zu historischer Mode soll für reichlich Abwechslung und Spaß sorgen. Anschließend stellen wir unser Geschick in einem Origami-Kurs für Anfänger auf die Probe. Es wird bunt!
Für Kinder ab 7 Jahren.

Meine Stadt - Mein Museum
Die Schüler begeben sich in Begleitung der Historikerinnen des Museumsdienstes auf eine Forschungsreise durch das Stadtmuseum. Je nach Interessensschwerpunkt bereiten sie selbstständig über Gespräche und Gruppenarbeit eine Kurzführung zu einem Thema der Stadtgeschichte vor. Den Schülern soll so die Bedeutung und Funktion eines Museums nähergebracht werden. Anschließende Diskussion: Was sind die Aufgaben eines Museums?
Für Kinder und Jugendliche ab 11 Jahren.

Kurfürst Jan Wellem und sein Düsseldorf
Nach einer Einführung zur Person und Zeit Jan Wellems mit Hilfe von Bildnissen und historischen Stadtplänen findet eine Führung durch die Altstadt zu den Straßen, Plätzen und Gebäuden statt, die mit Jan Wellems Biografie und der barocken Stadt Düsseldorf verbunden sind.
Für Kinder ab 7 Jahren.

Die sehen ja ganz anders aus als wir!
Bei einem Rundgang werden Bildnisse von Persönlichkeiten der Düsseldorfer Stadtgeschichte vorgestellt. Die Kinder analysieren mit den Historikerinnen, ob sich das Aussehen der Menschen früher von unserem heutigen Aussehen unterscheidet. Im Anschluss fertigen die Kinder eine Zeichnung von sich selbst als historische Person an.
Für Kinder von 6-10 Jahren.

Kinderleben in Düsseldorf vom Mittelalter bis heute
In Form einer Zeitreise durch die Düsseldorfer Stadtgeschichte diskutieren die Schülerinnen und Schüler, inwiefern sich das Leben der Kinder in Düsseldorf verändert hat. Wie sahen die Kinder damals aus? Womit haben sie gespielt? Welche Rolle hatten sie in Familie und Gesellschaft?
Für Kinder von 6-12 Jahren.

Historische Bauten in der Altstadt
In einem architekturgeschichtlichen Rundgang durch das Stadtmuseum erforschen die Schülerinnen und Schüler die historische Stadtentwicklung mit Hilfe von Modellen und Karten, um anschließend die historischen Bauten in der Altstadt im Original zu entdecken.
Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.

Schifffahrt in Düsseldorf
Wir schauen uns an, wie der Schiffsverkehr in und um Düsseldorf früher aussah. Wie waren die Schiffe gebaut, wie wurden sie angetrieben? Und wie sah der Rhein früher aus? Abschließend spazieren wir gemeinsam zum alten Düsseldorfer Hafen.
Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren.

Von der Postkutsche zum Schnellzug
Wie sahen der Bahnverkehr und die Bahnhöfe in Düsseldorf damals aus? Was ist heute anders? Wir entdecken die Geschichte der Düsseldorfer Bahnen und Züge anhand von Gemälden, Modellen und Spielzeug und basteln uns unseren eigenen Zug.
Für Kinder ab 6 Jahren.

Modegeschichte-n
Modemetropole Düsseldorf ? wie sah die Mode vor hundert Jahren und früher aus?

Trugen Frauen schon kurze Röcke? War die Kleidung bequem? Die Schülerinnen und Schüler erleben einen Ausflug in die Geschichte der alten Düsseldorfer Mode mit gemeinsamer kreativer Gestaltung.
Für Kinder ab 10 Jahren.

Wie die Bilder laufen lernten
In diesem Workshop begeben wir uns in die Zeit der Romantik und des Biedermeiers, in der sich sowohl Erwachsene als auch Kinder für optische Phänomene zu begeistern und Vorläufer der Kinematografie zu entdecken begannen. Auch wir werden spielerisch auf Entdeckungsreise des bewegten Bildes gehen und dabei auf Erfindungen der Romantik zurückgreifen. Mit Hilfe einer von uns selbst gebauten "Wunschtrommel" - eine drehbare Trommel - können wir selbst sehen, wie man mit einfachen Mitteln Bilder zum Laufen bringen kann.
Für Kinder ab 6 Jahren.


Bustransfer
Nutzen Sie für den Bustransfer Ihrer Schulklassen von der Schule zum Stadtmuseum und zurück den unentgeltlichen Busservice des Schulverwaltungsamts.
Auskunft erteilt das Schulverwaltungsamt:
Mail: johanna.becker@duesseldorf.deund
Mail: andrea.matzky@duesseldorf.de

Schülerpraktika
Informieren Sie sich über die Möglichkeiten, Schülerpraktika im Stadtmuseum zu absolvieren. Auskunft erteilt Melanie Mäder,
Mail: melanie.maeder@duesseldorf.de

Lehrerinformationen
Zu unseren museumspädagogischen Angeboten informieren wir Sie gerne persönlich. Außerdem besteht die Möglichkeit zur Teilnahme an Informationsführungen für Lehrerinnen und Lehrer in den Sonderausstellungen und in den Sammlungen.
Auskunft erteilt Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement,
Mail: svenja.wilken@duesseldorf.de


Kindermuseum

Angebote für Kindertagesstätten

Unser Stadtmuseum
Was ist eigentlich ein Museum? Wir erörtern auf spielerische Weise mit den Kindern die Funktionen eines Museums und wandern zusammen durch die "Stadtgeschichte".

Karneval im Stadtmuseum
Der Düsseldorfer Karneval begeistert Jung und Alt! Wir wollen seiner Herkunft in einer kurzen Führung auf den Grund gehen und im Anschluss unserer Kreativität beim bunten Maskenbasteln freien Lauf lassen.

Weitere Workshops für Kindertagesstätten
Nach Vereinbarung bietet das Stadtmuseum weitere altersgerechte Workshops ab 9.00 Uhr an. Hier können Kinder zu Themen ihrer Stadt unter Anleitung kreativ arbeiten.
Die Teilnahme ist kostenfrei.

Auskunft erteilt Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement,
Mail: svenja.wilken@duesseldorf.de

Buchung bitte über Melanie Mäder,
Mail: melanie.maeder@duesseldorf.de


Kindergeburtstage


Wir organisieren für Sie die Geburtstage Ihrer Kinder im Stadtmuseum. Gerne bieten wir Ihnen Motto- Geburtstagsfeiern an:

Düsseldorfer Prinzessinnen
In einem Rundgang durch das Stadtmuseum werden mit Hilfe von spannenden Anekdoten Prinzessinnen und die modischen Eigenarten ihrer Zeit vorgestellt. Im Anschluss an die kurze Einführung gestalten die Gäste gemeinsam mit dem Geburtstagskind unter fachlicher Anleitung Objekte, die auch mit nach Hause genommen werden können. Außerdem wird ein beliebtes Spiel des Adels aus der Barockzeit umgesetzt. Die Kinder dürfen gerne verkleidet erscheinen und zum Abschluss an der von den Eltern bereitgestellten Tafel speisen.

Wir Ritter erobern das Mittelalter
In einer Kurzführung durch die Sammlungspräsentation werden Aspekte des mittelalterlichen Lebens erörtert. Nach einer Einführung in die Begriffe des Rittertums entwickelt jedes Kind ein eigenes Wappen und gestaltet einen eigenen Schild. Im Anschluss gibt es ein Fest mit mittelalterlicher Musik an der von den Eltern bereitgestellten ritterlichen Tafel. Die Kinder dürfen gerne in "mittelalterlicher Gewandung" erscheinen.

Pomp, Pracht, Prunk - Die Entwicklung der Mode von der Renaissance zum Barock
Prächtige Kleider, enge Corsagen, pompöse Perücken - und Läuse. Das Geburtstagskind erlebt mit seinen Gästen einen spannenden Mode-Nachmittag mit überraschenden Erkenntnissen im Stadtmuseum. Eigene Kostümierungen dürfen gerne mitgebracht werden. Für die Dekoration und die Verpflegung sorgen die Eltern.

Weitere Themen wie Karneval, Stadtrallye, Kirmes oder Halloween usw. sind nach Absprache ebenfalls möglich. Für die Dekoration und die Verpflegung sorgen die Eltern.

Auskunft erteilt Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement,
Mail: svenja.wilken@duesseldorf.de

Buchung bitte über Melanie Mäder,
Mail: melanie.maeder@duesseldorf.de


Ferienprogramm

Alle Ferienveranstaltungen finden von 12.00 - 16.00 statt.
Ausnahme: 7., 8. und 10. April
Kostenbeitrag 5 Euro pro Kind, zahlbar vor Veranstaltungsbeginn an der Museumskasse

Auskunft erteilt Svenja Wilken M.A., Leiterin der Abteilungen Bildung und Vermittlung / Öffentlichkeitsarbeit / Veranstaltungsmanagement,
Mail: svenja.wilken@duesseldorf.de

Anmeldung bitte bei Melanie Mäder,
Mail: melanie.maeder@duesseldorf.de

------------------------------------------------------------------

Osterferien

31. März, 12.00
Osterfest

Osterhase, Osternest und Osterfeuer - woher unsere Osterbräuche stammen und ob man vor 500 Jahren schon genau so feierte wie heute, versuchen wir mit den Kindern gemeinsam spielerisch zu ergründen und gestalten im Anschluss mit viel Kreativität österliche Projekte. Lernen mit Spiel, Spaß und Spannung lautet das Motto für die Kleinsten im Stadtmuseum.
Lunchpaket für die Pause erwünscht.
Für Kinder von 5-10 Jahren.

03. April, 12.00
Hexen in Geschichte und Geschichten

Hexe Lilli, Bibi Blocksberg und Sabrina - diese Hexen sind heute allseits bekannt, doch nur im Fernsehen und im Kino anzutreffen. Echte Hexen sind heute rar, aber in vergangenen Zeiten sah das anders aus! Wirklich? Gemeinsam mit den Historikerinnen des Museumsdienstes gehen die Kinder dem Hexen(aber)glauben auf die Spur. Woher kam er? Und wozu führte er - auch bei uns in Düsseldorf? Lunchpaket für die Pause erwünscht.
Für Kinder von 8-13 Jahren.

07., 08. und 10. April, 12.00-15.00
Projektreihe - Erlebnisreise durch die Geschichte in drei Tagen

Dass Geschichte nicht langweilig und trocken sein muss, können die Kinder im Stadtmuseum erfahren. Unter Leitung der Historikerin Elena Zehnpfennig M.A. erkunden die Kinder spielerisch, wie spannend und lebendig sich Geschichte erleben lässt und reisen an drei Tagen durch drei Epochen.
07. April
Antike und Mittelalter - Römer und Ritter
08. April
Frühe Neuzeit - Von der Locke der Jakobe zu den Rüschen von Karl Theodor
10. April
Neuzeit - Schnell, schneller, am schnellsten!

Lunchpaket für die Pause erwünscht.
Für Kinder von 8-13 Jahren.
Anmeldung unbedingt erforderlich
(Projekt findet erst ab 5 Teilnehmern statt)

Pfingstferien

26. Mai, 12.00
Zucker und Salz

Süße Bonbons, salzige Pommes Frites - für uns gehören sie heute zum täglichen Leben. In früheren Zeiten war das allerdings nicht so. Zucker und Salz waren oft so wertvoll, dass sie als Geschenk der Götter oder weißes Gold bezeichnet wurden. Wir klären, wie lange das nun schon her ist und warum sie beide heute zu unseren Alltagsgütern gehören. Gemeinsam öffnen wir Küchentüren längst vergangener Zeiten und erkunden, wie kreativ wir heute auch außerhalb der Küche mit Zucker und Salz werden können.
Lunchpaket für die Pause erwünscht.
Für Kinder von 7-12 Jahren.

Sommerferien

30. Juni, 12.00
Düsseldorf zwischen den Zeiten - Aufbruch vom Mittelalter in die Neuzeit

Zum Ende des Mittelalters verändert sich die Welt, bahnbrechende Erfindungen werden gemacht und Kontinente entdeckt. Die Neuzeit beginnt. Aber sah das Leben der Menschen sofort anders aus? Wie viel Mittelalter steckt in der Renaissance und was war ganz neu für die Menschen dieser Zeit? Gemeinsam mit den Historikerinnen des Museumsdienstes machen die Kinder den Schritt von der mittelalterlichen Welt in die Neuzeit und erleben Düsseldorf in seiner ersten großen Blütezeit.
Lunchpaket für die Pause erwünscht.
Für Kinder von 8-13 Jahren.

07. Juli, 12.00 Griechen - Römer - Kelten - Germanen: Die antike Welt um uns herum
Das Gebiet des heutigen Düsseldorf war vor 2000 Jahren von Germanen besiedelt. Wie aber die Welt links des Rheins, südlich der Alpen und östlich der Donau aussah und wie sich das Leben der Menschen dort von dem der Germanen in unserer Gegend unterschied, wollen wir hier beleuchten. Wir erkunden gemeinsam alte Kulturen und werden natürlich auch kreativ, indem wir unter anderem die ?römische Küche? testen und ein antikes Schmuckstück nachempfinden.
Lunchpaket für die Pause erwünscht.
Für Kinder von 8-13 Jahren.

14. Juli, 12.00
Kleider machen Leute - bunter Spaziergang durch die Modegeschichte

Ganz schön merkwürdig sahen die Menschen in früheren Zeiten oft aus und was man damals schön fand, ist für uns heute manchmal ganz schön lustig. Von Schnabelschuhen und Tütenärmeln über Gänsebäuche zu mit Mehl gepuderten Perücken unternehmen die Kinder eine bunte Reise durch die Modegeschichte und verarbeiten ihre Erlebnisse anschließend auf kreative Weise.
Lunchpaket für die Pause erwünscht.
Für Kinder von 5-10 Jahren.

21. Juli, 12.00
Vom Düsseldorfer Hafen zu den Häfen der Welt

Häfen sind die Tore zur Welt und waren dies in Zeiten ohne Autos, Bahnhöfe und Flugzeuge natürlich um so mehr. Welche Bedeutung hatten die Häfen für die Menschen und Städte der Vergangenheit? Waren es reine Warenumschlagplätze, wie es heute oft der Fall ist oder waren sie eher Dreh- und Angelpunkte des alltäglichen Lebens? Mit viel Spaß und Spannung gehen wir der Geschichte einiger berühmter Häfen auf die Spur und schauen uns an, was unseren heutigen Düsseldorfer Hafen ausmacht.
Lunchpaket für ein Picknick erwünscht.
Für Kinder von 8-12 Jahren.

28. Juli, 12.00
Von Düsseldorf aus um die Welt

Wie es im Düsseldorf des Mittelalters oder des Barock aussah, können die Besucher im Stadtmuseum sehen ? wie aber sah es in Konstantinopel aus, als unser Düsseldorf gerade zur Stadt wurde? Wie unterschied sich das Leben am englischen Hof von dem am Düsseldorfer Hof zu Zeiten Jakobes von Baden? Und was geschah hier, als Kolumbus Amerika entdeckte? Vom Stadtmuseum aus starten die Kinder eine historische Weltreise, "erleben" ( - auch auf kulinarischem Wege - ) verschiedene Orte und Zeiten.
Lunchpaket für die Pause erwünscht.
Für Kinder ab 8 Jahren.


30. Mai, 14.00?16.00
Japan-Tag Düsseldorf/NRW

Anlässlich des Japan-Tages in der Landeshauptstadt Düsseldorf bietet das Stadtmuseum ein Programm für Groß und Klein an. Sie sind herzlich eingeladen, sich an der japanischen Schrift zu versuchen und unter Anleitung ihren eigenen Namen in Katakana, der Silbenschrift für Fremdwörter, zu schreiben. Gerne geben wir Ihnen dabei auch Informationen zur Geschichte der Japanischen Gemeinde in Düsseldorf. Für Kinder bieten wir einen kleinen, bunten Origami-Kurs für Anfänger an.
Leitung: Anita Hildenbrandt B.A., Linguistin, Svenja Wilken M.A., Abteilungsleiterin, Elena Zehnpfennig M.A., Museumsdienst

Auskunft erteilt Svenja Wilken M.A.,
Mail: svenja.wilken@duesseldorf.de


musenkuss

Unser kulturelles Angebot finden Sie auf dem Portal von Musenkuss.
Musenkuss

Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

30. März 2015 | 12:32 Uhr

Mo
10°
Details Di
11°
Details Mi
8°
Details