Logo Landeshauptstadt Düsseldorf
Aktuelle Themen:

Düsseldorf an einem halben Tag

Die Gehry-Bauten im MedienHafen
(1) Gehry-Bauten
 
 
Rheinfront mit Landtag und Stadttor
(3) Landtag NRW
 
 
Außenansicht des Ständehauses, das im Inneren die K 21 - Kunstsammlung NRW - beheimatet
(4) K21
 
 
Straßenszene Königsallee
(5) Königsallee
 
 
Blick von der Oberkasseler Rheinseite auf Burgplatz und Alten Schlossturm in der Altstadt
(10) Schlossturm
 
 
Jan-Wellem-Denkmal vor dem Düsseldorfer Rathaus
(12) Jan-Wellem-
Denkmal
 
Außenansicht K 20 - Kunstsammlung NRW
(15) K20
 

Sie haben leider nur kurz Zeit? Dann beschränken wir uns auf einen längeren Spaziergang durch die schönsten Winkel der Stadt - vielleicht ein Appetitanreger für Ihren nächsten Besuch.

Fangen wir an: Am Rande des Medienhafens mit der Adresse Zollhof 1 stehen die
(1) Gehry-Bauten. Unregelmäßige Grundrisse, verwegene Materialwahl und "schräge" Details machen die Gebäude typisch für Frank O. Gehry - doch auch für die Stadt, in der sie stehen: Sie sind zu einem Wahrzeichen geworden.

Ein Stück vom Rhein weg, kurz vor dem Rundbau des
(3) Landtags Nordrhein-Westfalen, geht es in Richtung

(2) Rheinturm - mit 234 Metern das höchste Gebäude Düsseldorfs.
Von der Aussichtsplattform haben Sie einen schönen Blick auf die Stadt und den Medienhafen. Das Restaurant dreht sich einmal in der Stunde um sich selbst. Eine weitere Besonderheit des Rheinturms sind die blinkenden Bullaugen - sie bilden die größte Dezimaluhr der Welt.

Wir gehen 600 Meter stadteinwärts und kommen zum
(4) K21, der Dependance der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen. Sie ist im historischen Ständehaus beheimatet und stellt Werke des 21. Jahrhunderts aus.

Über den Graf-Adolf-Platz hinweg ist es nur ein Katzensprung zur
(5) Königsallee. Die "Kö" ist nicht nur ein besonders schöner Boulevard mit Stadtgraben, alten Bäumen und romantischen Brückchen, sondern auch exklusive Shoppingmeile. Auf der Ostseite zeigen edle Boutiquen, Galerien und Einkaufspassagen, was man diese Saison trägt.

Von der Kö geht es am Brunnen
(6) Tritonengruppe vorbei in Richtung
(7) Carlsplatz, der mit seinen Marktständen und Imbissbuden viel Publikum anzieht.

Von dort sind es nur ein paar Schritte bis zum Rhein. In der Schulstraße liegt rechts das
(8) Filmmuseum, bevor nach weiteren 50 Metern die
(9) Rheinuferpromenade erscheint. Wenn Sie eine Pause brauchen, ist hier der geeignete Ort. Aus den zahlreichen Cafés und Kneipen haben Sie freien Blick auf den Rhein, das Oberkasseler Ufer - und die zahlreichen Flaneure.

Wir folgen der Promenade nach rechts rheinabwärts und erreichen den alten
(10) Schlossturm, einziges Überbleibsel des Düsseldorfer Stadtschlosses. Das Gebäude beherbergt heute das Schifffahrt-Museum.

Haben Sie bereits Pause gemacht? Setzen Sie sich trotzdem kurz zur Menge, die bei schönem Wetter den
(11) Burgplatz am Schlossturm bevölkert.

Auf dem Marktplatz, vor dem Rathaus steht das
(12) Jan-Wellem-Denkmal. Der Kulturmäzen und Kurfürst Johann Wilhelm (1658-1716) gründete Oper und Gemäldegalerie und verschaffte Düsseldorf damit ersten Ruhm als Kunststadt.

Hier sind wir schon mitten in der
(13) Altstadt. Ihre Gassen und Plätze verwandeln sich im Sommer in eine große Freiluft-Kneipe. Die Altstadt ist jedoch mehr als ein Vergnügungsviertel: Zahlreiche Kirchen, historische Gebäude und Museen sind einen Besuch wert.

In der Bolkerstraße kommen wir an

(14) Heines Geburtshaus vorbei. Der Dichter wurde am 13. Dezember 1797 im Hintergebäude von Nr. 53 geboren. Heute ist das Heine-Haus Buchhandlung, Café und Literaturtreff, in dem regelmäßig Lesungen stattfinden.

Unweit befindet sich das
(15) K20, die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen (K20) am Grabbeplatz. Die Dauer- und Sonderausstellungen konzentrieren sich auf Künstler des 20. Jahrhunderts.



DüsseldorfTouren - Alle Strecken

Düsseldorf an einem halben Tag | Düsseldorf an einem Tag | Düsseldorf an zwei Tagen | ArchitekTour: Bauwerke in Düsseldorf | Tour de Famille: FamilienTour | HeineTour - Heinrich Heine in Düsseldorf | KulTour durch Düsseldorf | KunstTour | Düsseldorf am Rhein: Die RheinTour | SchlösserTour: Von Rittern und Herrschaften | Touren-Übersicht

Stadtplanausschnitt mit den Stationen der HalbtagesTour

Stadtplan zeigen

Dauer: 4 Stunden, zu Fuß.

Links zum Thema:



Sprachauswahl und Hauptnavigation:

Dachmarke :DÜSSELDORF

30. Oktober 2014 | 16:09 Uhr

Do
16°
Details Fr
19°
Details Sa
20°
Details